Logo Startseite der HFT Stuttgart Suche Kontakt MY-HFT LSF Moodle English
 &;

Start » Aktuell » Spannendes Unternehmerforum an der HFT Stuttgart

Nachrichten

Spannendes Unternehmerforum an der HFT Stuttgart <<

Am 20.11.18 fand das diesjährige Highlight der Arbeit des Unternehmerbeirats der baubezogenen Studiengänge statt: die Veranstaltung „Unternehmerforum – Wege nach dem Studium“. Diese Veranstaltung wird alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit der Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft organisiert.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Torsten Heck, den Vorsitzenden des Unternehmerbeirats, und durch Prof. Dr.-Ing. Axel Norkauer, den Dekan der Fakultät B, hielt Herr Thomas Bucher vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg eine Keynote.
Der Kern der Veranstaltung bestand aus den Erfahrungsberichten von vier HFT-Absolventen, die über ihren Berufseinstieg bzw. teils schon recht lange Berufslaufbahnen berichteten. Auf sehr individuelle Art und Weise trugen vor:

  • Franz Brutscher, B. Eng. (Bauleiter  bei Geiger Bauwerksanierung GmbH & Co. KG)
  • Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Klotz (Geschäftsführer bei Gottlob Rommel GmbH & Co. KG)
  • Dipl.-Ing. (FH) Andreas Maier (Partner und Geschäftsführer bei Klinger und Partner GmbH)
  • Juliane Schmidt, M.Eng. (Doktorandin und Referentin beim Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg)

Im Anschluss daran nutzten die Studierenden die Gelegenheit im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die von Herrn Heck und Prorektor Prof. Dr.-Ing. Lutz Gaspers moderiert wurde, ihre Fragen zu stellen:

  • Was überzeugt einen Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch?
  • Kann ich während meines jetzigen Bauingenieurstudiums den konstruktiven Ingenieurbau vertiefen und später trotzdem eher in der Bauleitung oder ins Baumanagement?
  • Unter welchen Umständen ist es sinnvoll einen Master zu machen bzw. sogar eine Promotion anzustreben?
  • Auf welche Stellen kann ich mich als Studierende eines interdisziplinären Studiengangs (ohne klassisches Bauingenieurstudium) bewerben?

Angesichts der gut laufenden Konjunktur wurde insbesondere deutlich, dass den Studierenden alle Türen offenstehen. Und doch tut es gut, sich über Erfahrungen auszutauschen und sich Gedanken zu den eigenen Neigungen und Schwerpunktsetzungen zu machen. Das Ziel der Veranstaltung, die Möglichkeit zu geben, von den Werdegängen früherer HFT-Absolventen zu lernen, wurde erreicht. Die Studierenden können sich nun mit neuem Schwung ihrem Studium widmen.

Ursula Müller (ursula.mueller@hft-stuttgart.de)