Hochschule für Technik
Stuttgart
Schellingstraße 24
D-70174 Stuttgart
T +49 (0)711 8926 0
F +49 (0)711 8926 2666
www.hft-stuttgart.de
info@hft-stuttgart.de

Nachrichten

"Was ist das? Und wo hast du das her?" <<

Das MaterialSTUDIO der HFT Stuttgart ist im Vitra Design Museum in Weil am Rhein zu Gast: Die Ausstellung »125 cm³ MATERIAL« zeigt ausgewählte Studienarbeiten der Studiengänge Architektur und Innenarchitektur, welche die besondere Ästhetik und Stofflichkeit verschiedener Materialien skizzieren. Für die Sammlung des MaterialSTUDIO befassen sich die Studierenden intensiv mit einem Material ihrer Wahl und erstellen daraus einen Würfel mit 5 cm Kantenlänge (= 125 cm³). Ausgehend von der Herkunft, den Interessen und handwerklichen Fähigkeiten der Studierenden zeigt die Präsentation traditionelle und innovative, vertraute und ungewöhnliche Materialwürfel. Die Exponate schärfen die Sensibilität für unterschiedliche Materialien und deren ästhetische, mechanische und ökologische Eigenschaften.

Die Ausstellung wurde im Rahmen der Museumsnacht Basel am 18. Januar 2019 von 18-2 Uhr mit neuem Besucherrekord eröffnet. Seitdem erfreut sich die Ausstellung bei den Museumsbesuchern, Studierenden anderer Hochschulen und anderen Materialbegeisterten sehr großer Beliebtheit.

Durch die räumliche Nähe zur Sammlung im Vitra Schaudepot bietet sich zudem eine Verknüpfung mit der dort vorhandenen Materialvielfalt, vom Sessel aus Pappmaché bis hin zu weltraumerprobten Materialien wie kohlestofffaserverstärkte Kunststoffe. Das Schaudepot Lab gibt anhand von Anschauungsmodellen, Handmustern und Fachbüchern einen Einblick in diese Vielfalt und in die Entwicklungsprozesse, die von der ersten Entwurfsidee bis zu einem fertigen Produkt führen:

Die Ausstellung »125 cm³ MATERIAL« zeigt eine vielfältige Auswahl an Materialien, die durch ihre besondere Originalität, Funktionalität, Stofflichkeit oder Ästhetik beeindrucken. Sie macht deutlich, dass Materialfragen nicht nur in der Werkstofflehre eine hohe Relevanz haben, sondern auch in der alltäglichen Wahrnehmung eine wichtige Rolle spielen. Wie Werkstoffe als Empfindungs- und Erinnerungsspeicher funktionieren können, welches ungeahnte Potential in ihnen stecken oder welche unmittelbare Wirkung ein Material haben kann, lässt sich an jeder der ausgestellten Studienarbeiten ablesen.

Kein Wunder also, dass den Besuchern besonders zwei Fragen auf den Lippen brannten: "Was ist das? Und wo hast du das her?" Beides haben die Studierenden auf Datenblättern beantwortet, die jeden einzelnen Würfel charakterisieren und der interessierten Öffentlichkeit im MaterialSTUDIO zur Verfügung stehen:

»125 cm³ MATERIAL« ist eine Zusammenarbeit des Vitra Design Museums mit dem MaterialSTUDIO der Hochschule für Technik Stuttgart und ist noch bis 22. April 2019 im Schaudepot des Vitra Design Museum in Weil am Rhein zu sehen.

Prof. Lutz Dickmann (lutz.dickmann@hft-stuttgart.de)