Logo Startseite der HFT Stuttgart Suche Kontakt MY-HFT LSF Moodle English
 &;

Start » International

Personalmobilität

Erasmus+ ermöglicht Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulpersonal in ERASMUS+ Ländern (EU plus Norwegen, Türkei, Mazedonien und Island) zum Ausbau der Internationalisierung.
Zu Fort- und Weiterbildungszwecken sind Aufenhalte von Hochschulpersonal einer deutschen Hochschule an einer aufnehmenden Hochschule oder sonstigen Einrichtung, die auf dem Arbeitsmarkt oder im Bildungsbereich tätig ist, möglich.

Die Auslandsaufenthalte dauern mindestens zwei Tage und höchstens zwei Monate.
Es kann Hochschulpersonal aus allen Bereichen gefördert werden, zum Beispiel:

  • Allgemeine & technische Verwaltung
  • Bibliothek
  • Fachbereiche
  • Fakultäten
  • Finanzen
  • International Office
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Studierendenberatung
  • Technologie & Transfer
  • Weiterbildung

Vorteile eines Erasmus+ Aufenthaltes

  • Aufenthalt auf der Basis eines abgestimmten Programms
  • Fachlicher Austausch und neue Perspektiven
  • Stärkung der eigenen Kompetenzen
  • Ausbau und Vertiefung von Netzwerken

Was wird gefördert?

  • Staff Weeks: Viele Hochschulen veranstalten internationale Treffen, die dem Austausch von Erfahrung dienen und die Möglichkeit bieten die Hochschulen kennenzulernen. Besuche einer sogenannten "Staff / International Week" können im Rahmen der ERASMUS Personalmobilität STT gefördert werden. Eine Liste von angebotenen "Staff Weeks" findet sich unter "Aktuell".
  • Individuelle Aufenthalte / Hospitanzen: Es besteht auch die Möglichkeit, den Weiterbildungsaufenthalt individuell zu organisieren. Das heisst, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Institutionen in Kontakt treten und die Möglichkeit eines Weiterbildungsaufenthaltes diskutieren. Das AAA muss frühzeitig in die Planungen einbezogen werden (Koordinierung der Anfragen an Partnerhochschulen, Unterstützung des Erstkontaktes, Beratung). Voraussetzung sind die Befürwortung der bzw. des Vorgesetzten und ein Arbeitsprogramm sowie die grundsätzliche Bereitschaft, Gäste im Rahmen der Personalmobilität hier zu empfangen.  
  • Hospitanzen: Hochschulpersonal besucht ein Unternehmen
  • Sprachkurse in europäischen Sprachen
  • Workshops und Konferenzen

Finanzielle Unterstützung

  • Erstattung von Fahrtkosten
  • Erstattung von Aufenthaltskosten (Unterbringung und Tagegelder)
  • Personen mit einer Behinderung können zusätzliche Mittel beantragen

Die konkrete Höhe des Zuschusses richtet sich nach dem jeweils geltenden Reisekostengesetz.

Voraussetzungen

  • individuelle Absprache mit der Gasteinrichtung (ggf. erste Kontaktaufnahme durch das Akademische Auslandsamt) oder Anmeldung zur gewünschten Veranstaltung
  • genehmigter Dienstreiseantrag
  • Sprachkenntnisse

Antragstellung

Bitte wenden Sie sich zuerst an das Akad. Auslandsamt, um die Verfügbarkeit von Mitteln zu klären.

Formalien

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer geben vor Beginn des Auslandsaufehhalts eine Annahmeerklärung ab und es wird ein Arbeitsplan mit der Gasteinrichtung vereinbart, der die Ziele des Austausches beschreibt. Nach Durchführung der Personalmobilität wird ein Onlinefragebogen ausgefüllt. In der Download-Box rechts finden Sie die nötigen ERASMUS+ Formulare.

Gerne stehe ich für Fragen zur Verfügung.
Barbara Kreis
Barbara.Kreis@hft-Stuttgart.de
T 0711 8926 2694